Unser Projekt "Mölln on Screen"


Ein großer Traum für Frau Pooch-Techel wird nun wahr. 

Der Traum vom eigenen Fernsehstudio.

Nach unzähligen Gesprächen und Telefonaten ist nun endlich der Traum vom eigenen Fernsehstudio ein bisschen näher gerückt. 

Natürlich können wir nicht direkt live Fernsehsendungen senden. Auch wir müssen das erst einmal lernen und haben das Glück, zusammen mit Reiner Gebhard, einem alten Hasen im Filmgeschäft, zusammen arbeiten zu dürfen. Mit ihm werden wir nun anfangen zu lernen wie so eine Kamera

überhaupt funktioniert.

Oder wie ein Greenscreen funktioniert.

Oder wie man richtig schneidet.

Oder oder oder...

 

Was wir dann produzieren, stellen wir erst mal auf YouTube und wenn wir dann alle so weit sind, können wir auch hoffentlich den Schritt ins Fernsehen wagen, aber bis dahin ist es sicherlich noch sein sehr langer Weg.

(Reiner Gebhard, erster von links)

Nachdem wir am 10.12.2015 von der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg eine finanzielle Unterstützung für unser Projekt erhalten haben können wir nun schon sehr bald unseren Traum wahr werden lassen. 

 

Wie es mit unserem neuen Projekt "Mölln on Screen" weitergeht, erfahrt ihr selbstverständlich hier

auf dieses Seite und auf Facebook.